Beratung, Diagnostik und Therapie bei Erwachsenen mit folgenden Störungsbildern:

 

 

organische oder funktionelle Stimmstörungen (Dysphonien)
Heiserkeit, Sprechanstrengung, Räusperzwang, usw. verursacht z.B. durch Stimmbandlähmungen nach Operationen, durch falschen Stimmgebrauch z.B. bei Menschen in sprechintensiven Berufen
 

neurologisch bedingte Sprachstörungen (Aphasien)
z.B. nach einem Schlaganfall oder Schädel-Hirn-Trauma mit Beeinträchtigungen in den verschiedenen sprachlichen Modalitäten (Schreiben, Lesen, Verstehen, Sprechen)
 

neurologisch bedingte Sprech- und Stimmstörungen
Dysarthrien, Sprechapraxien, Dysarthrophonien mit Beeinträchtigungen in der Steuerung und Ausführung von Sprechbewegungen
 

neurologisch bedingte Schluckstörungen (Dysphagien)
mit Beeinträchtigungen in den verschiedenen Phasen des Schluckens
 

neurologisch bedingte Gesichtslähmungen (Facialisparesen)
mit möglichen Einschränkungen im Bereich Mimik, Artikulation und Mundschluss
 

Artikulationsstörungen (Dyslalien)
wie z.B. „Lispeln“

Neuigkeiten
Video-leer